Von: J. Pepelnik

Mein Rad und ich fanden keinen Einlaß, – Herbergssuche ein Dreck dagegen: Werkstätten der renommierten Fahrradgeschäfte rümpften die Nase und sagten Dinge wie „kauf dir ein Neues“, „da gibt es keine Teile“, „das lohnt sich nicht zu reparieren“. Nur bei reanimated-bikes hatte ich den Eindruck, dass „GEHT NET – GIBTS NET!“ wirklich gelebt wird.

Ich fahre rund 12.000 km Rennrad und ein paar km Alltagsrad. Da muss man sich auf sein Material verlassen können. Mein reanimated-bottecchia ist ein treuer Begleiter. Gut ist das Rad, wenn man es nicht spürt, vergißt, dass es da ist auf den Straßen. Ich segle dahin, dank reanimated!